1+2. DG des Österr. AAA

Cup in Vorau Turbulentes Wochenende der Vorauer Bogenschützen!

Von der „Glücksgöttin Fortuna“ etwas „durch den Kakao gezogen“ fühlt sich Hannes Seidl. Ansonst ist es sehr schwer erklärbar, dass er bei den letzten Turnieren immer wieder ganz knapp vorbei am Siegespodest auf dem undankbaren 4. Platz sich in der Endabrechnung einreiht! So passiert auch in Vorau am ersten Wettkampftag, wo er – dreimal darf geraten werden – natürlich wieder Platz vier erreichte. Kein Wunder, dass er von seinen Klubfreunden in Zukunft ganz offen mit dem Adelstitel „Hanes, der Vierte“ würdevoll begrüßt wird! Allerdings ist in dieser Klasse (Senior Adault Traditional Recurve Wolfgang Zettl vom neugegründeten Bogenschützenklub Festenburg eine „Klasse für sich:“ Zweimal souverän auf Platz eins – das entspricht schon einer hervorragenden Leistung! Auch die Schüle feierten großartige Erfolge wie etwa Alexander Mußbacher vom BSC Festenburg , der in der Kategorie Traditional Recurve an beiden Tagen unschlagbar war. Seine Schwester Nathalie hing da aber um gar nichts nach und  gewann – ebenfalls an beiden Tagen die Jugendklasse Traditional Recurve (16 – 17 Jahre). Da konnte ihre Mutter Daniela natürlich nicht zurückstecken und holte sich im ersten Durchgang die Bronzene, erwischte aber leider im zweiten Durchgang das „Seidl – Syndrom“ – und kam daher im zweiten Durchgang auf den undankbaren 4. Rang, was aber das totale „Mußbacher – Glück“ nicht im Geringsten schmälerte!

Für eine Medaille immer gut ist  Karl Kristoferitsch, So wurde er am erten Wettkampftag Zweiter und kam am Tag darauf mit Platz 3 ebenfalls wieder auf das Stockerl. In den Gästeklassen erreichten die Schützen des BSC Vorau und Festenburg beeindruckende Klassensiege Siege. Zuständig dafür waren: Lukas und Markus Klamminger, Fritz Holzer, Pichler Jasmin und Dominik

Natürlich mischten auch die Bogenladys ordentlich mit und feierten großartige Erfolge

Senior Adult Traditionl Recurve

  • Zettl Wolfgang Festesnburg

1.) Zettl Wolfgang

4.) Seidl Hannes                           Vorau

8.) Seidl Hannes

5.) Kerschbaumer Christian          Festenburg

7.) Kerschbaumer Christian

6.) Steininger Andreas                  BSC Festenburg

6.) Steininger Andreas

8.) Pichler Josef                            BSC Vorau

2.) Pichler Josef

9.) Hatzl Johannes                        BSC Festenburg

5.) Hatzl Johannes

10.) Hatzl Bernhard                         BSC Festenburg

9.) Hatzl Bernhard

Erfolge Samstag, 26.05.2018, Sonntag27.05.2018

Veteran/Masters

  • Haspl Alois

3.) Haspl Alois

Veteran Compound Unlimited

  • Sonnleitner Johann
  • Sonnleitner Johann

Minis -12, Traditional Recurve

  • Lukas Klaminger

Senior 18 – 49 Traditional Recurve

  • Klaminger Markus
  • Faustmann Patrick
  • Lidl Karl
  • Halwachs David

Veteran/Masters -50Jahre Gästeklasse

  • Holzer Fritz

1.) Holzer Fritz

Vetreran/masters -50

  • Kerschbaumer Alois

5.) Kerschbaumer Alois

9.) Romirer Alois

10.) Romirer Alois

10.) Lechner Michael

8.) Lechner Michael

11.) Holzer Anton

9.) Holzer Anton

Senior Adult 18 – 49 Hunter

3.)Zingl Karl

4.) Kandlhofer Andreas

Veteran Traditional Selfbow +50 Jahre

  • Kristoferitsch Karl
  • Kristoferitsch Karl

Senior Adault 18 – 49 Weiblich, Traditional Recurve

  • Steiner Brigitte

2.) Winnige Melanie              Festenburg

3.) Winnige Melanie

  • Mussbacher Daniela Festenburg
  • Mußbacher Daniela

4.) Steininger Sandra             Festenburg

5.) Steininger Sandra

Senior Adault Bare Bow

  • Ingruber Markus

1.) Ingruber Markus

Schüler 13 – 15 Traditional Recurve

  • Mußbacher Alexander BSC Festenburg

1.) Mußbacher Alexander

  • Gremsl Julian BSC Vorau

Jugend Junior 16 – 17 Traditional Recurve Weiblich

1.) Mußbacher Nathalie                               BSC Festenburg

1.) Mußbacher Nathalie                               BSC Festenburg

Senior Adult 18 – 49 Traditional Longbow

  • Gremsl Leopold

3.) Gremsl Leopold

GÄSTEKLASSE

Minis U 12 Taditional Recurve

  • Pichler Dominik

Minis  U 12 Weiblich

  • Pichler Jasmin

Tradtional Recurve 18 – 49

  • Faustmann Patrick
  • Lidl Karl
  • Halwachs David

Tradtional Recurve 18 – 49

  • Pichler SonjaVon der „Glücksgöttin Fortuna“ etwas „durch den Kakao gezogen“ fühlt sich Hannes Seidl. Ansonst ist es sehr schwer erklärbar, dass er bei den letzten Turnieren immer wieder ganz knapp vorbei am Siegespodest auf dem undankbaren 4. Platz sich in der Endabrechnung einreiht! So passiert auch in Vorau am ersten Wettkampftag, wo er – dreimal darf geraten werden – natürlich wieder Platz vier erreichte. Kein Wunder, dass er von seinen Klubfreunden in Zukunft ganz offen mit dem Adelstitel „Hanes, der Vierte“ würdevoll begrüßt wird! Allerdings ist in dieser Klasse (Senior Adault Traditional Recurve Wolfgang Zettl vom neugegründeten Bogenschützenklub Festenburg eine „Klasse für sich:“ Zweimal souverän auf Platz eins – das entspricht schon einer hervorragenden Leistung! Auch die Schüle feierten großartige Erfolge wie etwa Alexander Mußbacher vom BSC Festenburg , der in der Kategorie Traditional Recurve an beiden Tagen unschlagbar war. Seine Schwester Nathalie hing da aber um gar nichts nach und  gewann – ebenfalls an beiden Tagen die Jugendklasse Traditional Recurve (16 – 17 Jahre). Da konnte ihre Mutter Daniela natürlich nicht zurückstecken und holte sich im ersten Durchgang die Bronzene, erwischte aber leider im zweiten Durchgang das „Seidl – Syndrom“ – und kam daher im zweiten Durchgang auf den undankbaren 4. Rang, was aber das totale „Mußbacher – Glück“ nicht im Geringsten schmälerte!Für eine Medaille immer gut ist  Karl Kristoferitsch, So wurde er am erten Wettkampftag Zweiter und kam am Tag darauf mit Platz 3 ebenfalls wieder auf das Stockerl. In den Gästeklassen erreichten die Schützen des BSC Vorau und Festenburg beeindruckende Klassensiege Siege. Zuständig dafür waren: Lukas und Markus Klamminger, Fritz Holzer, Pichler Jasmin und DominikNatürlich mischten auch die Bogenladys ordentlich mit und feierten großartige Erfolge

    Senior Adult Traditionl Recurve

    • Zettl Wolfgang Festesnburg

    1.) Zettl Wolfgang

    4.) Seidl Hannes                           Vorau

    8.) Seidl Hannes

    5.) Kerschbaumer Christian          Festenburg

    7.) Kerschbaumer Christian

    6.) Steininger Andreas                  BSC Festenburg

    6.) Steininger Andreas

    8.) Pichler Josef                            BSC Vorau

    2.) Pichler Josef

    9.) Hatzl Johannes                        BSC Festenburg

    5.) Hatzl Johannes

    10.) Hatzl Bernhard                         BSC Festenburg

    9.) Hatzl Bernhard

    Erfolge Samstag, 26.05.2018, Sonntag27.05.2018

    Veteran/Masters

    • Haspl Alois

    3.) Haspl Alois

    Veteran Compound Unlimited

    • Sonnleitner Johann
    • Sonnleitner Johann

    Minis -12, Traditional Recurve

    • Lukas Klaminger

    Senior 18 – 49 Traditional Recurve

    • Klaminger Markus
    • Faustmann Patrick
    • Lidl Karl
    • Halwachs David

    Veteran/Masters -50Jahre Gästeklasse

    • Holzer Fritz

    1.) Holzer Fritz

    Vetreran/masters -50

    • Kerschbaumer Alois

    5.) Kerschbaumer Alois

    9.) Romirer Alois

    10.) Romirer Alois

    10.) Lechner Michael

    8.) Lechner Michael

    11.) Holzer Anton

    9.) Holzer Anton

    Senior Adult 18 – 49 Hunter

    3.)Zingl Karl

    4.) Kandlhofer Andreas

    Veteran Traditional Selfbow +50 Jahre

    • Kristoferitsch Karl
    • Kristoferitsch Karl

    Senior Adault 18 – 49 Weiblich, Traditional Recurve

    • Steiner Brigitte

    2.) Winnige Melanie              Festenburg

    3.) Winnige Melanie

    • Mussbacher Daniela Festenburg
    • Mußbacher Daniela

    4.) Steininger Sandra             Festenburg

    5.) Steininger Sandra

    Senior Adault Bare Bow

    • Ingruber Markus

    1.) Ingruber Markus

    Schüler 13 – 15 Traditional Recurve

    • Mußbacher Alexander BSC Festenburg

    1.) Mußbacher Alexander

    • Gremsl Julian BSC Vorau

    Jugend Junior 16 – 17 Traditional Recurve Weiblich

    1.) Mußbacher Nathalie                               BSC Festenburg

    1.) Mußbacher Nathalie                               BSC Festenburg

    Senior Adult 18 – 49 Traditional Longbow

    • Gremsl Leopold

    3.) Gremsl Leopold

    GÄSTEKLASSE

    Minis U 12 Taditional Recurve

    • Pichler Dominik

    Minis  U 12 Weiblich

    • Pichler Jasmin

    Tradtional Recurve 18 – 49

    • Faustmann Patrick
    • Lidl Karl
    • Halwachs David

    Tradtional Recurve 18 – 49

    • Pichler Sonja

ÖM und Österr.Staatsmeisterschaften beim Organisations – Weltmeister BSC Vorau!

Der Vorauer 3D- Bogenparcours im Greilberg in Vorau zählt auf Grund seines natürlichen, landschaftlichen Ambientes zu den schönsten Bogenparcours Österreichs! Dass es dazu jede Menge Arbeit bedarf, um die Wege und Steige pausenlos zu sichern und trittsicher zu machen, das Gras zu mähen, etc., ist einer Handvoll Schützen zu verdanken, die diese Arbeit mit sehr viel Herz und uneigennützig erledigen.

mehr…

Natürlich sprechen sich diese idealen Voraussetzungen unter den Bogensportlern herum, daher ist es nicht verwunderlich, dass heuer der Verband der Austria 3-D Archery Association (AAA), sowie auch der Österreichische Bogenschützenverband (ÖBSV) große Turniere in Vorau durchführten, was wiederum eine verlässliche, exakte Organisation erfordert, aber diesbezüglich ist der BSC Vorau unter Obmann Michel Lechner so und so Weltmeister!

So traf sich Österreichs 3D – Eliteklasse des ÖBSV zu den Österreichischen Meisterschaften und Österreichischen Staatsmeisterschaften drei Tage lang in Vorau ein. Diese Veranstaltung war an Spannung und Spitzenleistungen der einzelnen Schützen einfach unübertreffbar, wobei erfreulicherweise auch ein paar aktive Vorauer Bogenschützen die Elite gehörig forderten. Nach der tollen Bronzemedaille bei den Österr. Meisterschaften durch Alois Romirer (Seniorenklasse 1) gelang Franz Haberler, bekanntlich einer der besten Bogenschützen Österreichs und die neue „ungekrönte Bogenschützenkönigin“ Brigitte Steiner bei den Staatsmeisterschaften ein Treffer nach dem anderen und so erreichten beide den Finaleinzug. Auch dort rückte eine Stockerlplatz bei jedem Schuss in sichtbare Nähe, und dennoch musste sich beide in der Endabrechnung mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Natürlich war das von Beiden nicht als „Akt der Gastfreundschaft“ an ihre Konkurrenten gedacht, sondern war einfach nur Pech. Dennoch können beide mit ihren gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein – und – das nächste Großereignis kommt ganz sicher, und dann werden sie beide vom Stockerlplatz herunterlachen, was keine Prophezeiung, sondern logisch ist und nach den gezeigten Leistungen gar nicht anders sein kann!